Terror

Mindestens 31 Tote bei Angriffen in Afghanistan

Kabul. Bei Anschlägen der Taliban und der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) auf Sicherheitskräfte sind in Afghanistan mindestens 31 Menschen getötet worden. Die Taliban bekannten sich am Samstag zu Überfällen in der Westprovinz Farah und in der Südprovinz Helmand. Allein in Farah starben bei einem Angriff mindestens 25 Soldaten. Der IS reklamierte einen Selbstmordanschlag auf ein Büro des Geheimdienstes NDS in Kabul für sich.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.