Türkei

Gericht bestätigt Verfahren gegen Yücel trotz Ausreise

Istanbul. Die türkische Justiz hat den Beginn eines Strafverfahrens gegen den „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel trotz dessen Ausreise aus der Türkei bestätigt. Als ersten Tag der Verhandlung im zentralen Justizgebäude im Istanbuler Stadtteil Caglayan sei der 28. Juni angesetzt, teilte das 32. Strafgericht am Montag mit. Der deutsch-türkische Journalist war am vergangenen Freitag – mehr als ein Jahr nach seiner Festnahme – überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Er war noch am selben Tag aus der Türkei ausgereist. Das Gericht hatte Yücels Freilassung angeordnet. Ihm wird Terrorpropaganda vorgeworfen.