asien

Gewalt gegen Rohingya gefährdet Myanmars Reformen

Brüssel. Die Europaabgeordnete Barbara Lochbihler (Grüne) sieht durch die Gewalt gegen die Rohingya den gesamten Demokratisierungsprozess in Myanmar bedroht. Der Konflikt im Rakhine-State habe zu einem Klima geführt, in dem Kritik nur schwer geäußert werden könne, sagte Lochbihler während eines Besuchs in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw. Das Militär habe durch sein Eingreifen in den Konflikt gezeigt, dass es weiter die Macht besitze.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Politik