Politik

Fake News Award

Preis Präsident Trump hat die „Fake News Awards“ verliehen. Einen sarkastisch gemeinten Preis für die aus seiner Sicht schlechteste Mediendarstellung. Den ersten Platz belegte Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman. Er hatte in der „New York Times“ nach Trumps Sieg schwere wirtschaftliche Verwer-fungen prophezeit. Die Lage sieht (Rekordbörse) anders aus. Fast alle Beispiele ziehen laut „Washington Post“ nicht, weil sich die Urheber rasch korrigierten oder personelle Konsequenzen zogen. Der republikanische Senator Jeff Flake warf Trump vor, wie der sowjetische Diktator Stalin zu reden. Der Präsident hatte die Medien mehrfach als „Feinde des Volkes“ bezeichnet.