BundestagsMannschaft

Drei AfD-Abgeordnete spielen im Fußballteam mit

Berlin. Der FC Bundestag steht demnächst mit Abgeordneten der AfD auf dem Spielfeld. Die Mitglieder der fraktionsübergreifenden Fußballmannschaft beschlossen die Aufnahme von drei von fünf AfD-Politikern. Mannschaftskapitän Marcus Weinberg (CDU) bestätigte, dass Sebastian Münzenmaier abgelehnt wurde. Der AfD-Politiker war wegen seiner Beteiligung an einem Überfall auf Fußballfans zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er hat dagegen Berufung eingelegt.