Alt-Bundespräsident

Gauck fordert Bewusstsein für Probleme in der Welt

Saarbrücken. Alt-Bundespräsident Joachim Gauck hat die Bundesbürger aufgefordert, die Probleme der Menschen in anderen Teilen der Welt in den Blick zu nehmen. „Es ist beschämend, dass wir in einer Welt, die doch eigentlich zusammenrückt, sich vernetzt und verbindet, wegschauen, wenn es Menschen im Wortsinn am Elementarsten fehlt: dem Zugang zu Wasser“, sagte er zur Eröffnung der diesjährigen Spendenaktion von „Brot für die Welt“.