Afghanistan

Tote und Verletzte nach Bombenanschlägen

Kabul. Bei einem Bombenanschlag im Osten Afghanistans sind am Sonntag sechs Menschen getötet und 13 verletzt worden. Unter den Toten war auch ein Kind, wie ein Sprecher der Provinz Nangarhar mitteilte. Der Sprengstoff war von einem Selbstmordattentäter nahe des Stadions der Provinzhauptstadt Dschalalabad gezündet worden. Bereits am Vortag waren in der Stadt bei Anschlägen zwei Menschen getötet worden.