Norwegen

318 Nominierungen für den Friedensnobelpreis

Oslo. Für den diesjährigen Friedensnobelpreis sind 318 Menschen und Organisationen nominiert. Das sei die zweithöchste Zahl an Vorschlägen in der Geschichte der prestigeträchtigen Aus-zeichnung, teilte das norwegische Nobel-komitee am Donnerstag in Oslo mit. Der Rekord liegt bei 376 Nominierungen im Jahr 2016. Nominiert werden kann jeder, nominieren aber nur ein begrenzter Kreis. Dazu gehören etwa Mitglieder von Regierungen, Universitätsprofessoren, Friedensforscher und frühere Friedensnobelpreisträger. Ihre Vorschläge können sie jeweils bis zum 31. Januar einreichen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.