Geheimdienste

Verfassungsschutz will Cyber-Gegenangriffe starten

Berlin. Die deutsche Spionageabwehr muss nach Ansicht von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen die Möglichkeit erhalten, mit Gegenangriffen auf Cyber-Attacken zu reagieren. „Wir halten es für notwendig, dass wir nicht nur rein defensiv tätig sind“, sagte er der dpa. „Wir müssen auch in der Lage sein, den Gegner anzugreifen, damit er aufhört, uns weiter zu attackieren.“ Der Verfassungsschutz ist für die Abwehr von Spionage zuständig.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Politik