Afghanistan

Von der Leyen warnt vor zu schnellem Abzug der Truppen

Masar-i-Scharif. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat bei einem Besuch in Afghanistan vor einem zu schnellen Abzug gewarnt. In Afghanistan sei ein „langer Atem“ notwendig. „Es ist so viel erreicht worden. Das dürfen wir nicht dadurch gefährden, dass wir vorschnell abziehen.“ Die Bundeswehr ist seit 15 Jahren dort. Aus einem Kampfeinsatz ist inzwischen eine Beratungsmission geworden. Von einst mehr als 5000 deutschen Soldaten sind noch rund 950 übrig.