Horn von Afrika

Bundeswehr zieht Schiffe aus Einsatz gegen Piraten ab

Berlin. Nach acht Jahren hat die Bundeswehr erstmals ihre Schiffe aus dem Einsatz gegen Piraten am Horn von Afrika abgezogen. Die Fregatte „Bayern“ und das Tankschiff „Spessart“ machten sich auf den Rückweg, bestätigte das Einsatzführungskommando am Montag. Im Hauptquartier der EU-Mission in Dschibuti bleiben 32 Führungsoffiziere, Logistiker und Sanitäter im Einsatz. Ab September soll sich wieder ein deutsches Aufklärungsflugzeug beteiligen. Ob deutsche Schiffe erneut zum Einsatz kommen, ist noch unklar.