prozess

SS-Wachmann: „Wir wussten von den Gaskammern“

DETMold. Den Wachleuten im KZ Auschwitz sind die Vorgänge in diesem nationalsozialistischen Vernichtungslager nach Aussage eines Beteiligten nicht verborgen geblieben. „Wer über zwei Jahre dort war, wusste, was da läuft“, sagte der ehemalige SS-Wachmann Jakob Wendel in dem in Detmold laufenden Prozess gegen seinen früheren Kollegen Reinhold Hanning. Dem 94-jährigen Hanning wird Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen vorgeworfen. Er wurde im KZ in Auschwitz ebenfalls als Wachmann der SS eingesetzt.