Politik

Fünf Milliarden Euro zusätzlich

Reform Die Pflegereform der großen Koalition sieht Leistungsverbesserungen in zwei Schritten vor: Die erste Stufe gilt seit Januar 2015, die zweite Stufe soll ab 2017 greifen: Gesundheitsminister Gröhe (CDU) will die drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ablösen. Durch ein neues Begutachtungsverfahren sollen vor allem Demenzkranke bessergestellt werden. Insgesamt sollen ab 2017 rund fünf Milliarden Euro zusätzlich für die Pflege zur Verfügung stehen. Der Minister rechnet damit, dass rund 500.000 Patienten durch die Reform erstmals Anspruch auf Geld aus der Pflegekasse haben.

Beiträge Um die Milliardensumme zu finanzieren, werden die Beiträge zur Pflegeversicherung ebenfalls in zwei Schritten erhöht – um insgesamt 0,5 Prozentpunkte. Pflegende Angehörige sollen zudem in der Renten- und Arbeitslosenversicherung in Zukunft besser abgesichert werden.