Ukraine

Mehrere Verletzte bei Homosexuellen-Kundgebung

Kiew.  Ultranationalisten haben bei einer Homosexuellen-Kundgebung in der ukrainischen Hauptstadt Kiew neun Polizisten verletzt. Ein Uniformierter hat durch einen Feuerwerkskörper eine lebensgefährliche Halsverletzung erlitten. Die teils Vermummten Angreifer versuchten, den „Marsch der Gleichheit“ von etwa 200 Schwulen und Lesben am Stadtrand von Kiew mit Knallkörpern und Knüppeln aufzulösen.