Ungarn

Rechter Regierungschef warnt vor „Aussterben des Volkes“

Budapest. Die Ungarn sind nach Meinung des rechtsnationalen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban „eine vom Ausstreben bedrohte Art“. Darin sei er sich mit den Rechtsradikalen einig, sagte Orban der ungarischen Tageszeitung „Napi Gazdasag“. Die erstarkende rechtsradikale Oppositionspartei Jobbik – derzeit Ungarns zweitstärkste Kraft – bezeichnete Orban als gefährlich. Doch dürfe man die Angst vor ihr nicht übertreiben.