Kultur

Der neue Kunst-Podcast des Hamburger Abendblatts

Keine Folge mehr verpassen - jetzt kostenlos abonnieren auf:

Chefredakteur und Kunsthallen-Direktor sprechen über Gemälde. In Folge eins geht es um das wohl bekannteste Bild der Kunsthalle.

Hamburg. Das Hamburger Abendblatt startet zusammen mit der Hamburger Kunsthalle einen neuen Audio-Podcast. Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Kunsthallen-Direktor Alexander Klar „Ich sehe was, was du nicht siehst“; das Prinzip: Klar und Haider sehen sich in jeder Folge ein Gemälde an und sprechen über Details, Überraschungen und Merkwürdigkeiten.

In Folge eins geht es um das wahrscheinlich bekannteste Bild der Kunsthalle: „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich zeigt, wenn man sich ihn wie Klar und Haider lange genug ansieht, alles, aber sicher keinen Wanderer. Sondern einen (jungen) Mann in einem eher geschäftsmäßigen Aufzug, der es auf den Gipfel (eines Berges) geschafft hat und den Ausblick auf eine Zukunft mit neuen Herausforderungen genießt. „Der hat was von Markus Söder“, sagt Lars Haider …

Hier können Sie das Bild online sehen