Podcast

Der "Nein heißt Nein"-Grundsatz im Sexualstrafrecht

Das jüngste Hamburger AfD-Listenmitglied Krzysztof Walczak beantwortet im Podcast "Das Geschlecht der Anderen" die Frage: "Wie in Schweden: Vor dem Sex um Erlaubnis bitten?"

Das jüngste Hamburger AfD-Listenmitglied Krzysztof Walczak beantwortet im Podcast "Das Geschlecht der Anderen" die Frage: "Wie in Schweden: Vor dem Sex um Erlaubnis bitten?"

Foto: Marceola Hernandez / HA

Im Podcast „Das Geschlecht der Anderen“ geht es um einen Weihnachtsklassiker, der eine Straftat besingen könnte.

Hamburg. Sie: „Was ist in dem Wein?“ - Er: „Ich hoffe, du bleibst.“ - Sie: „Ich muss leider Heim.“ - Er: „Stoß mich doch nicht zurück!“

Diese Szene besingen hunderte Musiker zur Weihnachtszeit. Dabei könnte der Text des englischsprachigen Liedes „Baby It’s Cold Outside“ so gedeutet werden, als handle er von einer Straftat: Wurde ihr etwas ins Glas gemischt, um sie gefügig zu machen? Im Podcast „Das Geschlecht der Anderen“ spricht der Bürgerschaftsabgeordnete und Jura-Student Krzysztof Walczak (AfD) über den Weihnachtsklassiker, das deutsche Sexualstrafrecht und den „Nein heißt Nein“-Grundsatz.

( lak )