Exklusive Reportage

Mit Bonez MC von 187 Strassenbande in New York

Bonez MC bei einem seiner Auftritte – für das Magazin PHILIPP durfte Philipp Westermeyer den Rapper jetzt exklusivbegleiten.

Bonez MC bei einem seiner Auftritte – für das Magazin PHILIPP durfte Philipp Westermeyer den Rapper jetzt exklusivbegleiten.

Foto: imago/Jan Huebner

OMR-Gründer Philipp Westermeyer begleitete den Rapper für eine Story in der ersten Ausgabe des neuen Magazins PHILIPP.

Hamburg. Es ist eine seltene Reise in die Welt von Gangsta-Rap und Social Media. Der Hamburger Philipp Westermeyer hat Bonez MC von 187 Strassenbande vier Tage lang in New York begleitet. Seine zehn Seiten lange Reportage ist jetzt in der ersten Ausgabe von PHILIPP erschienen.

"Hunderte Millionen Video-Abrufe auf YouTube, Millionen Follower auf Instagram. Ausverkaufte Hallen überall. 187 Strassenbande ist aktuell die erfolgreichste und umstrittenste deutsche Musikgruppe. Dabei werden die Songs der Gangsta-Rapper weder im Radio noch im Fernsehen gespielt. Und Journalisten lassen sie normal auch nicht an sich heran. Bis jetzt…" So beginnt die Reportage "Mit BonezMC in New York – eine Reise in die Welt von Rap und Social Media" im neuen Magazin PHILIPP. Autor Philipp Westermeyer ist für sein neues Magazin so nah an BonezMC (und später auch an Gzuz) gekommen wie kaum ein anderer Journalist.

Superstar Bonez MC im neuen Magazin PHILIPP

Der Gründer der Online Marketing Rockstars war vier Tage mit Bonez MC unterwegs und erzählt die Geschichte eines Mannes, der vom Mediengestalter und Hartz-IV-Empfänger zum Superstar der Generation unter 35 geworden ist. Westermeyer schreibt: "Wenn Bonez in Manhattan eine Story auf Instagram postet und seinen Aufenthaltsort zu erkennen gibt, kommen seine deutschen Fans genau dort hin. Er begrüßt sie herzlich, null überrascht, mit kurzer Umarmung, greift kommentarlos nach deren Handy und macht routiniert Selfies. Dazu sagt er: "Beste Leben"."

Bonez MC lässt Westermeyer an seinem Leben teilhaben: Es geht um die Anfänge von 187 Strassenbande und sein Verhältnis zu Gzuz genauso wie um Rolex-Uhren, Doggen und Dieter Bohlen. Der Rapper erzählt, warum er von einem Sprungturm in einem Schwimmbad wieder herunter geklettert ist, was ein Deal mit Nike gebracht hat, was er mit seinem Geld macht und über Gefängnisse denkt. Und er sagt: „Ich habe gerade Geschichte geschrieben und noch nicht einmal angefangen, groß was von mir preiszugeben.“ Gzuz ergänzt: "Wenn Bonez sagt, das wird gut, dann wird das gut."

Die komplette Geschichte gibt es nur im Magazin PHILIPP, das jetzt im Handel, über Amazon oder unter www.abendblatt.de/shop zu erhalten ist.