Hamburg

Eppendorfer Uhrenräuber schaut direkt in die Kamera

Foto: Michael Arning

Mit einem Video sucht die Polizei einen bisher unbekannten Mann, der Ende Februar ein Schmuckgeschäft überfiel.

Hamburg. Vielleicht dachte der Räuber, die Überwachungskamera sei nur eine Attrappe. Vielleicht war es ihm aber auch egal, dass er gefilmt wurde. Jedenfalls schaut der Unbekannte, als er am 28. Februar ein Schmuckgeschäft an der Eppendorfer Landstraße überfällt, reichlich ungerührt in die Linse der Kamera, bevor er zur Raubtat schreitet.

Zunächst ließ er sich einige Uhren zeigen, dann sprühte er der Angestellten des Geschäfts und einer weiteren Frau eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht, durch die die Frauen leicht verletzt wurden. Aus einer Vitrine erbeutete er danach mehrere hochwertige Uhren und flüchtete.

Gut drei Wochen nach dem Überfall veröffentlicht die Polizei nun die Bilder der Überwachungskamera, die den Räuber zeigen, und bittet um Hinweise: Wer den Mann erkennt oder andere Hinweise zu dem Raub machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 040/42 86 - 56 789 bei der Polizei zu melden.