Fuhlsbüttel

Überfall auf Supermarkt – Polizei sucht Zeugen

Drei Männer hatten es auf die Kassen abgesehen und fesselten eine Angestellte. Die Polizei traf das Tätertrio nicht mehr an.

Hamburg. Sie kamen kurz vor Ladenschluss: Drei Männer haben am Montagabend einen Supermarkt an der Alsterkrugchchaussee in Fuhlsbüttel überfallen. Nach Polizeiangaben betrat das Trio den Laden gegen 22 Uhr und bedrängte die Angestellten. Einer Mitarbeiterin fesselten sie die Hände. EIner weiteren nahmen sie einen Schlüsselbund ab – offenbar hatten sie es auf den Inhalt der Kassen abgesehen,

Passanten verständigten die Polizei. Doch ehe die eintraf, waren die Männer schon geflüchtet: zwei in nördlicher Richtung, einer Richtung Innenstadt. Die Ermittler bitten nun die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Beschreibung des Tätertrios

Die mutmaßlichen Täter werden wie folgt beschrieben: "südländisches Erscheinungsbild", etwa oder knapp 1,80 Meter groß. Einer der Täter trug einen Dreitagebart, einen schwarzen Mantel, eine weite Jogginghose und eine Schiebermütze. Der zweite hatte ebenfalls eine weite Jogginghose an, dazu eine grüne Weste und einen grauen Pullover und trug eine Sporttasche bei sich. Der dritte Mann war dunkel bekleidet.

Wer Hinweise zu den Männern oder zum Tathergang geben kann, möge sich unter Telefon 040 4286-56789 bei der Polizei melden oder eine Dienststelle aufsuchen.