Oldenburg

Entflohener Sexualstraftäter in Brandenburg gefasst

Der Mann hatte sich in Oldenburg seiner elektronischen Fußfessel entledigt und war mit einem Auto geflüchtet.

Oldenburg. Der entfohene Seualstraftäter aus Oldenburg ist gefasst. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Polizei den 49-jährigen Thomas A. in der Ortschaft Nauen in Brandenburg festnehmen. Der Mann hatte sich zuvor seiner elektronischen Fußfessel entledigt und war mit einem geliehenen Auto geflüchtet. „Wir haben keinen Zugriff mehr auf ihn und befürchten, dass er rückfällig werden könnte“, hatte am Donnerstag Polizeisprecher Thomas Korten gesagt und gewarnt, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass der 49-Jährige zu einer Gefahr für die Bevölkerung sei.

Der Mann habe sich nach seiner Entlassung aus der Haft nicht an seine Auflagen gehalten. Dazu gehörten etwa Meldeauflagen, das Kontakthalten zum Bewährungshelfer und die elektronische Fußfessel. Weil er diese anscheinend nicht mehr trägt, konnte sein Aufenthaltsort nicht erkannt werden, hieß es.

Der Mann gilt als gewalttätig und impulsiv

Die Polizei fahndete mit starken Kräften nach dem 49-Jährigen. Er war mit einem orangefarbenen Kleinwagen unterwegs, den er sich im niedersächsischen Oldenburg für eine Probefahrt ausgeliehen und nicht zurückgebracht hatte. Der inzwischen gefasste Straftäter gelte als gewalttätig und als sehr impulsiv.