Pflege

Neue Auflage von „Umsorgt wohnen“ im Handel

Das Buch „Umsorgt
wohnen“
hat 528 Seiten

Das Buch „Umsorgt wohnen“ hat 528 Seiten

Foto: Hamburger Abendblatt

Der Ratgeber des Hamburger Abendblatts stellt Heime, Tagespflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste vor.

Hamburg.  Vor 18 Jahren erschien erstmals der Ratgeber „Umsorgt wohnen“ vom Hamburger Abendblatt. Wie wichtig diese Orientierungshilfe inzwischen für ältere Menschen und deren Angehörige ist, zeigt, dass dieses Buch nunmehr aktualisiert in der elften Auflage erscheint. 155 Heime, ambulante Pflegedienste, Tages- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen werden mit Preisen und Leistungen ausführlich vorgestellt, sodass die unterschiedlichen Angebote miteinander verglichen werden können.

Außerdem können sich die Verbraucher rechtzeitig über die Kosten und die Finanzierung der Pflege informieren. Dazu wird die Pflegeversicherung anschaulich erklärt: Wie erhalte ich einen Pflegegrad? Die Versicherten lernen selbst einzuschätzen, ob ihr Antrag auf Leistungen aus der Pflegekasse Aussicht auf Erfolg hat.

Verständliche Zahlenbeispiele

Falls das Geld zur Finanzierung nicht ausreichen sollte, stellen sich Fragen zum Thema Elternunterhalt: Wann und in welcher Höhe müssen Kinder für Eltern zahlen? Das Sachbuch gibt mit verständlichen Zahlenbeispielen die Antworten. Die Autoren Jochen Mertens und Thomas Wendt setzen sich seit vielen Jahren mit dem Thema Pflege auseinander.

Auch der „Große Hamburger Pflegeratgeber“ ( 19,95 Euro, Treuepreis für Abonnenten 16,95 Euro) beleuchtet das Thema Pflege. Autor Peter Wenig beschäftigt sich vor allem mit der Situation der Angehörigen, die durch die Belastung der Pflege oftmals selbst krank werden. Erläutert wird auch, wie man Pflegehilfe aus Osteuropa organisiert, und was man bei der Wahl ei­nes Pflegeheims im Ausland beachten sollte. Experten geben wertvolle Tipps.

Ab dem 16. April auch im Buchhandel

„Umsorgt wohnen – In und um Hamburg“, 19,90 Euro, erhalten Sie ab sofort exklusiv in der Hamburger Abendblatt-Geschäftsstelle (Großer Burstah 18–32); Montag bis Freitag 9–19 Uhr, Sonnabend 10–14 Uhr, online auf www.abendblatt.de/shop oder per Telefon unter 040/333 66 999 sowie ab dem 16. April auch im Buchhandel.