Glosse

Der "Zuckerhut" liegt am Rödingsmarkt

Auch im Windschatten des Rödingsmarktes gibt es Schaufenster, die Blicke mehr oder weniger anziehen. Absoluter Hingucker ist ein Geschäft mit dem traumschönen Namen „Zuckerhut“. Der Laden unterhalb der U-Bahn-Brücke offeriert „Brazilian Waxing“. Das bringt die männliche Fantasie auf Hochtouren.

Doch wer jetzt nur an das eine denkt, liegt fehl: Der Titel des Ladens animiert die Gedanken, auf Weltreise zu gehen – gerade in dieser nasskalten Jahreszeit. Jetzt ein paar Tage am Zuckerhut, das hätte was. Doch da das Gute im Moment gar nicht naheliegt, bleiben nur sehnsüchtige Blicke in die Auslage. Farbenprächtige Strickkleidchen sind mit bis zu 280 Euro zwar nicht gerade Schnäppchen für so wenig Textil, aber verführerisch anzusehen. Wer die Figur für diese Klamotten hat, lebt auf der Sonnenseite, zumindest körperlich.

Im Internet findet der Hanseat eine Erklärung für „Brazilian Waxing“ sowie die Information, dass dieser Service auch für Männer erhältlich ist. Naja, vielleicht im nächsten Leben. Die Chefin heißt Imaculada. Sie ist eine an der Handelskammer zu Belo Horizonte zertifizierte Depiladora. Mann lernt eben nie aus. Und beschließt, dem Schaufenster fortan noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Um Träume reisen zu lassen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.