Kurioses

Bei Sex im Whirlpool: Mann tötet seine Frau

Filmszene: Eine Sit-in-Party im Whirlpool (Symbolbild)

Filmszene: Eine Sit-in-Party im Whirlpool (Symbolbild)

Foto: Paramount Pictures

In einem Hotel in Mexiko ist ein Paar ums Leben gekommen. Der Mann hatte im Whirlpool einen Herzanfall. Das Unglück nahm seinen Lauf.

Mexiko-Stadt. Es ist einer der kuriosesten Fälle, die die ohnehin schwer belastete Polizei in Mexiko betreuen musste: Bei einem Sex-Unfall in einem Hotel-Whirlpool in Mexiko ist ein kanadisches Ehepaar gestorben. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Eheleute Sex in dem Privat-Bad, wobei der Mann einen Herzanfall erlitt und seine Partnerin durch sein Gewicht unter Wasser drückte. Auch er starb. Das Paar weilte in Playa del Carmen, um an der Hochzeit der Tochter teilzunehmen.

Offenbar war der Mann beim Akt auf seine Frau gefallen und hatte sie getötet. Es gab keine Anzeichen von Gewalt, sagte eine Quelle aus dem Hotel-Umfeld der "National Post". Nach örtlichen Medienberichten waren der Mann und die Frau gut 60 Jahre alt. Der Whirlpool funktionierte technisch einwandfrei, sagte ein Hotelmitarbeiter.