Info

App hilft im Notfall

Die Applikation „Hamburg schockt“ soll die Soforthilfe beim plötzlichen Herzstillstand verbessern.

Eine Karte zeigt Standorte öffentlich zugänglicher Defibrillatoren im Hamburger Großraum an – rund 350 konnten bisher registriert werden.

Ein Notruf kann über die App abgesetzt werden. Beim Drücken der „Notruf-Taste“ wird der eigene Standort automatisch angezeigt.

Durch Wiederbelebung kann man als Ersthelfer Leben retten: Herzdruckmassage und Beatmung sowie der richtige Einsatz eines Defibrillators werden in der App erklärt.

Die App kann man kostenlos für die Betriebssysteme iOS und Android herunterladen – eine Version für Windows ist in Arbeit.