Meinung
Menschlich gesehen

Piksen bei Nivea

Dr. Babett Gutsmuths, promovierte Apothekerin, arbeitet bei Beiersdorf in Hamburg

Dr. Babett Gutsmuths, promovierte Apothekerin, arbeitet bei Beiersdorf in Hamburg

Foto: Beiersdorf

Dr. Babett Gutsmuths leitet das Qualitätsmanagement bei Beiersdorf. Jetzt arbeitet sie in der Impfkampagne an entscheidender Stelle.

Hamburg. Nivea-Erfinder Oscar Troplowitz hätte seine Freude an Babett Gutsmuths (46) gehabt. Beide promovierte Apotheker, er verkaufte vor 110 Jahren seine ersten blauen Dosen in Eimsbüttel, sie sorgt jetzt mit dafür, dass die Mitarbeiter des Beiersdorf-Konzerns weiter Creme und anderes produzieren können. Babett Gutsmuths ist Leiterin des Qualitätsmanagements, bereitet nun sorgsam die Biontech-Spritzen auf, damit Betriebsarzt Jörg Busam die Mitarbeiter gegen Corona immunisieren kann.

13 Jahre arbeitet Babett Gutsmuths für Beiersdorf, war mit Mann und zwei Kindern fünf Jahre in Dubai, hat die Formel für ein Desinfektionsmittel geschrieben, als ihr Unternehmen hopplahopp die Produktion an die Pandemie anpassen musste.

Für Babett Gutsmuths beginnen jetzt anstrengende Wochen. Yoga, Fitness, Laufen – sie ist fit genug, das zu meistern. Geht es nach ihrem Impf-Team und wäre ausreichend Impfstoff vorhanden – sie würden alle Nachbarn des Werks gleich mitimpfen.

Lesen Sie auch

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung