Meinung
Menschlich gesehen

Marcel Schweitzer: Der Senatssprecher

Er ist Sprecher des Hamburger Senats und zudem ein wichtiger Ratgeber des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher.

Hamburg. Wenn Marcel Schweitzer in der Landespressekonferenz mit getragener Stimme unerfreuliche Daten zur Ausbreitung des Coronavirus vorträgt, dann wird der Ernst der Lage schlagartig klar. Zwar ist Schweitzer als Sprecher des Senats eigentlich „nur“ der Mann an der Seite des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher (SPD).

Doch häufig übernimmt der 40-Jährige die Überbringung der Botschaften. Schweitzer spielt eine aktivere Rolle als viele seiner Vorgänger. Er ist ein wichtiger Ratgeber Tschentschers und hat einen nicht geringen Anteil an dessen deutlich gestiegener medialer Präsenz. „Vertraut, offen, ehrlich“, so beschreibt der Sozialdemokrat sein Verhältnis zum „BgmI“.

Schweitzer wuchs in der Altmark auf und kam zum Studium der Geschichte, Politik und des öffentlichen Rechts nach Hamburg – und blieb. Von seiner Wohnung in der Neustadt hat er es nicht weit zu seinem Arbeitsplatz im Rathaus. Bei Natur- und Geschichtsdokumentationen sowie Handwerkersendungen (!) kann er am besten abschalten. Solides Handwerk hilft bekanntlich auch in der Politik.

( pum )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung