Meinung
Menschlich gesehen

Erlebnisbuchhandlung: Auf nach Italien

Kaja Weber
Menschlich: Marco Maurer.

Menschlich: Marco Maurer.

Foto: HA

Italien hat Marco Maurer nicht mehr losgelassen. Nun ist ein Buch über seinen Roadtrip von Sizilien nach Hamburg erschienen.

Hamburg. „Urlaub, Urlaub in Italien“: Der Song von Carsten „Erobique“ Meyer beschreibt für Marco Maurer seine Erfahrung als Kind. In den 80er-Jahren war der heute 41-Jährige das erste Mal in Bella Italia. Nun hat Maurer ein Buch über sein Lieblingsreiseland herausgebracht – und über seinen Roadtrip von Sizilien nach Hamburg.

Lesungen und Buchmessenbesuche gibt es in Corona-Zeiten nicht, die Pandemie hat Maurer aber nicht davon abgehalten, sein Buch vorzustellen: Der Autor, der seit 2016 in Hamburg lebt, eröffnete kurzerhand eine Erlebnisbuchhandlung in Eppendorf.

Wenn er in Italien mit Nonnas in heimischen Küchen gekocht hat, musste der gebürtige Bayer an seine eigene Oma denken. Auch an ihr historisches Bauernhofcafé erinnert Maurer in seinem „Ein-Buch-Buchladen“.

„Meine innere Stärke und der Glaube an mich selbst haben sich durch die Bindung zu meiner Großmutter entwickelt, und dadurch bin ich resistent gegen manche Dinge, hartnäckig“, sagt er.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung