Meinung
Menschlich gesehen

Vivien Redeker: Karriere im Hotel Vierjahreszeiten

In der Reservierungsabteilung hatte sie begonnen. Seit sechs Jahren ist sie persönliche Assistentin des geschäftsführenden Direktors.

Hamburg. Seit zehn Jahren gehört Vivien Redeker zur Vier-Jahreszeiten-Familie. Die Hotelfachfrau hatte in der Reservierungsabteilung des Luxushotels an der Binnenalster begonnen und ist seit sechs Jahren die persönliche Assistentin des geschäftsführenden Direktors Ingo C. Peters. Die Zeit des Lockdowns wurde genutzt, um die Empfangshalle des Hauses neu zu gestalten. Hier an der Rezeption hat die 30-Jährige auch schon Gäste ein- und ausgecheckt.

Aber in erster Linie kümmert sich Redeker um alle Belange ihres Chefs. „Ich fühle mich im Vier Jahreszeiten sehr wohl, weil wir hier so eine harmonische Arbeitsatmosphäre und natürlich jede Menge spannende Gäste haben“, sagt sie. Die Ausbildung hat die gebürtige Buchholzerin im Landhaus Meinsbur in Bendestorf gemacht, dann zog es sie nach Hamburg.

In ihrer Freizeit geht die Winterhuderin mit ihrem Freund Sören dem Golfsport nach oder genießt Spaziergänge an der Alster. Das Reisen ist ebenfalls eine Leidenschaft von Vivien Redeker: Da werden andere Luxushotels erkundet, aber auch gern mal Urlaubstage in einer Ferienwohnung an der Ostsee verbracht.

( ug )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung