Meinung
Frankenfelds Welt

Machtkampf und Wahlfarce im Iran

Vor den Präsidentschaftswahlen am 14. Juni sichert sich Revolutionsführer Chamenei alle Macht für sich und den Klerus