Meinung

Spektrum

Zur Diskussion über Ein-Euro-Jobs

Die Absicht war vernünftig: Langzeitarbeitslosen mit staatlich geförderten Billigstellen eine sinnvolle Beschäftigung geben, die im günstigsten Fall in eine Festanstellung mündet. Diese Strategie kann nur funktionieren, wenn Missbrauch seitens des Arbeitgebers ausgeschlossen ist. Dafür ist eine strikte Überwachung durch die Arbeitsagenturen nötig. Ohne weiteres Personal, und vor allem nicht nebenher, lässt sich so eine Aufgabe nicht schultern. HEILBRONNER STIMME

Zur neuen Regierung in Frankreich

Für die Zusammenstellung seines Kabinetts braucht Frankreichs Staatspräsident Sarkozy so lange wie seine belgischen Nachbarn: Über sechs Monate hat die Suche nach neuen Köpfen gedauert. Weil er die Regierungsumbildung Monate im Voraus ankündigte, lähmte er das eigene Lager und weckte bei den Bürgern falsche Erwartungen. HANDELSBLATT (DÜSSELDORF)

Zur Rolle der Türkei in der Nato

Einer der Hauptpunkte beim Nato-Gipfel wird die Frage sein, inwieweit die Türkei in die Raketenabwehr der Allianz einbezogen wird. Die Bedingungen des Landes selbst sind glasklar. Sollte der Iran als Feind genannt werden, gegen den man sich verteidigen muss, wollen die Türken nicht dabei sein. JYLLANDS-POSTEN (ÅRHUS)