Meinung

Leserbriefe an die Redaktion

Überfällig

"FDP-Politikerin für Ausländerquote in der Verwaltung"

Silvana Koch-Mehrin sieht darin einen Weg, Fachkräfte aus anderen Ländern anzulocken.

Hamburger Abendblatt 7./8. August Eine Quote für Migrantinnen und deren deutsche Nachkommen ist für den gesamten öffentlichen Dienst schon seit Jahrzehnten überfällig. Es mangelt nicht an qualifizierten Migranten in Deutschland, sondern an deutschem Integrationswillen. Gerade für den öffentlichen Dienst gilt noch immer Helmut Kohls Vorurteil, Deutschland sei kein Einwanderungsland. "Ausländer" und "Migrant" sind de facto negative Begriffe.

Andreas Baumgart, per E-Mail

Respekt

"Mutter auf Zeit"

Christiane Bodenstedt ist seit über 30 Jahren Mutter im SOS-Kinderdorf.

Hamburger Abendblatt 7./8. August Frau Bodenstedt, Sie verdienen meinen größten Respekt. Diese Art von Lebensleistung ist es, die unsere heutige Gesellschaft mehr benötigt denn je. Erziehung ist meiner Meinung nach die herausforderndste Aufgabe des Lebens und wird viel zu sehr perfektioniert und diskutiert, dabei aber auch gleichzeitig in der Ausführung vernachlässigt, anstelle ihr einfach mit bestem Gewissen gerecht zu werden.

Iven Engert, per E-Mail

Unwichtig

"Mensch, Lothar!"

Weltmeister, Weltfußballer, Kämpfer. Und jetzt? Lothar Matthäus? Gehörnter Ehemann. Eine Würdigung .

Hamburger Abendblatt 6. AugustMich würde nun doch interessieren, wer in der Redaktion auf die Idee gekommen ist, Lothar Matthäus und seinen Affären eine ganze Seite im Hamburger Abendblatt zu widmen. In der Welt gibt es wahrhaftig wichtigere Dinge als ausgerechnet Geschichten über einen gealterten Fußballstar.

J. P. Krieger, per E-Mail

Großes Lob

Ein ganz großes Lob an den Autor für den Artikel "Mensch, Lothar!". Ich finde den super genial und hatte viel Spaß beim Lesen. Danke!

A. Gerke, per E-Mail

Labsal

Ich habe mich sehr über das "Loddar Malteser"-Porträt gefreut. Der Autor ist genauso schonungslos mit ihm umgegangen, wie er es verdient hat. Ein Labsal für meine Nerven. Im Gegensatz zu einem Menschen mit gleich hoher Intelligenz, der Sätze absonderte wie: "Ob Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien", tummelt sich dieser noch immer in der Öffentlichkeit, versucht total erfolglos den Trainer zu geben und macht sich mit seinem Liebesleben endgültig zum Affen. Ob er wohl inzwischen den Unterschied zwischen Libero und Libido kennt oder beides für ein Aftershave hält?

Joachim Dultz, per E-Mail

Danke, Abendblatt

"Ärger mit E.on Hanse - Firma stoppte jetzt Mahnverfahren"

Kolumne: Der Abendblatt-Leser botschafter engagiert sich für die Interessen der Leser.

Hamburger Abendblatt 5. August

Die Familie Sinterhauf bedankt sich beim Leserbotschafter herzlich für seinen Einsatz bei der Klage, die uns drohte aufgrund einer fehlenden Rechnung. E.on Hanse hat uns durch seine Vermittlung innerhalb weniger Tage die seit 2009 erbetene Rechnung ausgestellt, die wird umgehend von uns bezahlt. Vielen Dank und weiter so!

Oliver Sinterhauf, per Postkarte

Die Zuschriften geben die Meinung der Einsender wieder. Kürzungen vorbehalten. Weitere Briefe auf www.abendblatt.de

Schreiben Sie an briefe@abendblatt.de oder per Post an das Brieffach 2110, 20350 Hamburg