Meinung

Spektrum

Zu geplanten Sparmaßnahmen in Frankreich

Im Élysée wird es am 14. Juli keine Gartenparty geben, und niemand wird dies bedauern. Diese Einsparung kostet Präsident Sarkozy nichts und wird das Defizit des Staatshaushalts nicht senken. Die Betriebskosten der Macht und die explodierenden Kosten des Präsidialamtes werden nicht infrage gestellt. Der Eindruck bleibt, dass der Präsident und seine Minister blind sind für die unglaublichen Verschwendungen ihrer Ämter, die dem Machtkonzept eines anderen Zeitalters entstammen. Keine andere Demokratie in Europa leistet sich einen solchen Luxus, der ausschließlich dem Prestige Frankreichs dient. DERNIÈRES NOUVELLES D'ALSACE (STRASSBURG)

Zum Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche

Wo Institutionen sich als Maßstab aller Dinge betrachten, beginnt die Entmenschlichung. Warum hat die katholische Kirche so lange die Augen verschlossen vor dem systematischen Charakter des Kindesmissbrauchs durch Geistliche? Warum wollte sie nicht den Schutzschirm erkennen, unter dem Generation für Generation schändliche Praktiken bestehen bleiben konnten? Die Antwort kann nur sein, dass sie sich wichtiger fand als individuell leidende Menschen. DE STANDAARD (BRÜSSEL)