Meinung

Spektrum

Zur Wahl in Großbritannien

Dies sind schwere Zeiten für unser Land, schwerer, als den meisten bewusst ist. Den Parteien ist gestattet worden, in einem Paralleluniversum zur wirklichen Wirtschaft und den Märkten zu verharren - weil der Wähler zufrieden damit ist, dass sie für ihn über "Werte", die "engagierte Gesellschaft" und "Fairness" reden - als eine Art Trugbild einer politischen Debatte. Aber die Realität wird bald eintreten. DAILY TELEGRAPH (LONDON)

Zur Verurteilung des Waffenlobbyisten

Karlheinz Schreiber Tschuldigung, wir haben gerade andere Krisen. Die Parteispendenaffäre der 1990er interessiert heute höchstens Historiker und andere Leute mit langem Gedächtnis. FRANKFURTER RUNDSCHAU

Zu den gewalttätigen Protesten in Athen

Mit der Brandstiftung wird der Protest in Zusammenhang mit Mord und Totschlag gebracht. Dass diese Tat weitere Proteste beflügeln könnte, werden nicht einmal die fanatischsten Gegner von Regierungschef Papandreou, der EU und des IWF behaupten können. Losgezogen sind die hunderttausend, weil sie sich gegen staatlich verordnete Verarmung wehren wollten. Angekommen sind sie als zutiefst Erschrockene über die Tat einiger Wahnsinniger. DIE TAGESZEITUNG (BERLIN)