Hamburg. Ein Schweizer Unternehmen erklärt sein Interesse an den Titeln des Hamburger Verlags – und hat dabei wohl etwas verwechselt.

Wohin die Ungewissheit über die Zukunft der Zeitschriften und Magazine führt, die früher zu Gruner + Jahr gehörten, zeigt jetzt eine ungewöhnliche Pressemitteilung. In der erklärt ein Schweizer Unternehmen sein „Kaufinteresse an den Printtiteln der Bertelsmann SE (RTL Gruppe)“ – mit einem kleinen Schönheitsfehler.