Kino

Ein neuer Film als Hommage an die Stadt Hamburg

Regisseur und Studenten-Oscargewinner Ilker Çatak bei den Dreharbeiten zu „Es war einmal Indianerland“ am Hamburger Stadtrand

Regisseur und Studenten-Oscargewinner Ilker Çatak bei den Dreharbeiten zu „Es war einmal Indianerland“ am Hamburger Stadtrand

Foto: Andreas Schlieter

Der junge Regisseur Ilker Çatak verfilmt den Roman "Es war einmal Indianerland“ des Autors Nils Mohl. Gedreht wird in Hamburg.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.