Benefizkonzert

Britischer Popstar Rita Ora kommt in die Elbphilharmonie

Rita Ora freut sich auf ihr Konzert in Hamburg

Die Popsängerin wendet sich vor ihrem Elbphilharmonie-Auftritt an die Fans.

Rita Ora freut sich auf ihr Konzert in Hamburg

Beschreibung anzeigen

Das Konzert wird live übertragen – und kommt einem sozialen Zweck zugute. Auch drei Youtube-Musiker machen mit.

Hamburg.  Für die Hamburger Fans von Rita Ora ist am 5. Januar noch einmal Weihnachten. Die britische Sängerin („I Will Never Let You Down“) und Schauspielerin wird an diesem Tag in der Elbphilharmonie auftreten – für einen guten Zweck. Der Erlös geht an die Hamburger FABS Foundation, die mithilfe von bekannten Internet-Größen Spenden für soziale Zwecke sammelt. Das wurde am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Hotel Atlantic bekannt gegeben.

Das Konzert wird live im Internet auf dem Channel Aid übertragen, den die Stiftung im Juli ins Leben gerufen hat. „Das wird uns sehr helfen, diesen ersten Charity-Kanal auf Youtube noch bekannter zu machen und über Klicks mehr Hilfsgelder zu generieren“, sagte Fabian Narkus, Geschäftsführer der FABS Foundation. Das Prinzip: Mit der Zahl der Zugriffe steigen auch die Werbeerlöse, die wiederum Projekten für Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit Behinderungen zugutekommen.

Den ersten Teil des Konzerts bestreiten drei Youtube-Musiker: die Fränkin Nicole Cross (24), die vor allem dank ihrer Coverversionen von Adele und anderen Stars bald eine Million Abonnenten gesammelt hat, sowie der Italiener Costantino Carrara und Sänger MAX aus den USA.

Tickets vom kommenden Donnerstag an

Karten sind von 9. November an bei Eventim erhältlich und kosten ab 39 Euro. Für VIP-Gäste wird es nach dem Konzert in der Fischauktionshalle eine After-Show-Party „mit zahlreichen Promis sowie bekannten DJs“ geben, wie es offiziell heißt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.