Wieder zugänglich

Lagerfeld-Ausstellung im Kunstmuseum Moritzburg

Karl Lagerfeld war nicht nur Modeschöpfer, sondern auch Fotograf.

Karl Lagerfeld war nicht nur Modeschöpfer, sondern auch Fotograf.

Foto: dpa

Nur eine Woche waren die Fotos des Pariser Modeschöpfers mit deutschen Wurzeln zu sehen. Dann kam der Lockdown. Doch jetzt will das Museum in Halle an der Saale wieder seine Pforten öffnen.

Halle. Nach einer coronabedingten Schließung von knapp zehn Wochen empfängt das Kunstmuseum Moritzburg in Halle von diesem Donnerstag (21. Mai) an wieder Besucher.

Damit kann die Ausstellung "Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive" wieder betrachtet werden. Die große Fotoschau mit Werken des 2019 gestorbenen Modeschöpfers war nicht einmal eine Woche zu sehen - dann kam die Schließung. In der Ausstellung sind unter anderem rund 400 Fotos im Großformat zu sehen.

Wegen der Corona-Pandemie gelten Hygieneregeln und Zutrittsbeschränkungen, wie Museumsdirektor Thomas Bauer-Friedrich am Montag sagte.