„Nabucco“

Hamburger Staatsoper: Regie aus dem russischen Arrest

Vermittlungsarbeit: Swetlana Boos übersetzt, was Kirill Serebrennikov in Moskau zum Stand der Proben in Hamburg zu sagen hat.

Vermittlungsarbeit: Swetlana Boos übersetzt, was Kirill Serebrennikov in Moskau zum Stand der Proben in Hamburg zu sagen hat.

Foto: Brinkhoff-Moegenburg

Am Sonntag hat „Nabucco“ Premiere an der Staatsoper. Regisseur Kirill Serebrennikov ist wegen Betrugsvorwürfen im Hausarrest.