Ernst-Deutsch-Theater

Umjubelt: "Was ihr wollt" mit Volker Lechtenbrink

Thomas Cermak (l.), Jonas Minthe und Volker Lechtenbrink spielen auf der Fotoprobe von "Was ihr wollt".

Thomas Cermak (l.), Jonas Minthe und Volker Lechtenbrink spielen auf der Fotoprobe von "Was ihr wollt".

Foto: dpa

Der Schauspieler ist aus einem besonderen Grund in der Shakespeare-Komödie im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater zu sehen.

Hamburg. Die Shakespeare-Komödie "Was ihr wollt" mit Schauspieler Volker Lechtenbrink hat am Donnerstagabend eine umjubelte Premiere im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater gefeiert. Lechtenbrink ist aus einem besonderen Grund in dem Stück zu sehen: Er hatte sich die Komödie zu seinem 75. Geburtstag gewünscht und führte zusammen mit seiner Tochter Saskia Ehlers Regie – und stand auch selbst als Narr auf der Bühne. Neben ihm spielten unter anderem Ines Nieri als Viola, Parbet Chugh als Orsino, Stella Roberts als Gräfin Olivia und Roland Renner als Hofmeister Malvolio.

Mit den Worten "Es war einmal" betrat Volker Lechtenbrink als Narr im hellen Leinenanzug die Bühne – und schnell wurde klar, dass die Komödie um Liebe, Eifersucht und Betrug, die auch viele tragische Elemente enthält, aus seiner Sicht erzählt wird. Mit einfachen Requisiten – einem Schiffswrack, einer Bananenstaude und einem Holzgestell – verwandelte sich die Drehbühne in die Insel Illyrien.

Die Schauspieler agierten mit viel Spielfreude, schnelle Szenenwechsel sorgten für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Theaterabend. Besonders begeistert reagierte das Publikum, wenn die Dienerschaft und der Narr bekannte Lieder wie "In the Jungle", "I've got the Power" oder "Im Frühtau zu Berge" anstimmte.