Hamburg. In der kleinen Rellinger Kirche interpretierte der Pianist beim Schleswig-Holstein Musik Festival Werke von Arvo Pärt, Liszt und Bach.

Für einen Klavierabend ist „effektiv“ als Schlüsselwort ein wirklich fürchterlich nüchterner Begriff; das klingt dröge nach Buchhaltung, nach brav erfülltem Noten-Pensum und Pflichtdenken. Doch obwohl es so unsensibel und unspannend klingt - der Klavierabend von Sergey Babayan in der kleinen Rellinger Kirche war eine bestechende, ach was: spektakuläre Lektion in der hohen Kunst dieser Effektivität, große Kunst ganz einfach wirken zu lassen.