Hamburg. Unter dem Motto „Aufatmen! Hamburg singt und spielt“ will der Chorverband Hamburg das gemeinsame Musizieren feiern.

Aufatmen! Hamburg singt und spielt“ ist das Motto eines für den 4. September geplanten Aktionstages, initiiert vom Chorverband Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Verband der deutschen Konzertchöre, dem Arbeitskreis Musik in der Jugend und dem Verband der Hamburger Amateurtheater. Nach der langen coronabedingten Durststrecke, wolle man an diesem Tag gemeinsam „das Singen, Musizieren und Spielen feiern“, so die Veranstalter.