Theater-Tipp

Rausch der Sinne: Diese "Medea" ist ein Ereignis

Keine glückliche Familie mehr: Medea (Maja Schöne), Jason (André Szymanski) und zwei der Chor-Kinder

Keine glückliche Familie mehr: Medea (Maja Schöne), Jason (André Szymanski) und zwei der Chor-Kinder

Foto: Armin Smailovic

Jette Steckels Zweipersonen-Inszenierung wird am Thalia Theater bejubelt. Bezüge zur Gegenwart sind offensichtlich.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.