Star aus Großstadtrevier

TV-Star Wanda Perdelwitz feiert Hamburger Bühnenpremiere

Die Schauspielerin Wanda Perdelwitz glänzte am Freitag bei ihrer Hamburger Bühnenpremiere

Die Schauspielerin Wanda Perdelwitz glänzte am Freitag bei ihrer Hamburger Bühnenpremiere

Foto: Michael Rauhe

Schauspielerin und Ensemble bei der deutschsprachigen Erstaufführung von „Die Studentin und Monsieur Henri“ mit großem Beifall bedacht.

Hamburg. Sie kam, sah und spielte. Mit der vor allem als Kino- und Fernseh-Schauspielerin bekannten Wanda Perdelwitz (“Muxmäuschenstill“, „Großstadtrevier“, „Alarm für Cobra 11“) in der weiblichen Titelrolle erlebte am Freitagabend in der Komödie Winterhuder Fährhaus „Die Studentin und Monsieur Henri“ deutschsprachige Erstaufführung.

Wanda Perdelwiitz, seit gut drei Jahren im ARD-Dauerbrenner „Großstadtrevier“ regelmäßig als Polizistin Nina Sieveking zu sehen, glänzt bei ihrer Hamburger Bühnenpremiere als 21-jährige Constance, die im Paris der Gegenwart unbedingt ein Zimmer braucht -- und so in die Wohnung des alten Wittwers Henri kommt. Den groben Griesgram gibt im tragikomischen Stück des Franzosen Yvan Calberac auf verschroben-verlotterte Art Michael Altmann, in Hamburg noch aus seiner Zeit am Schauspielhaus und Thalia Theater in bester Erinnerung.

Nicht nur die beiden Hauptdarstelle, auch Marcus Ganser als Henris Sohn und Mackie Heilmann als Schwiegertochter sowie Regie-Altmeister Jürgen Wölfferr wurden vom Premierenpublikum mit lang anhaltendem Beifall bedacht. „Die Studentin und Monsieur Henri“ läuft noch bis zum 13.September in der Komödie Winterhude, eine ausführliche Premeiren-Rezension lesen Sie in der Montag-Ausgabe des Abendblatts.