Hamburg. Sir John Eliot Gardiner und das Amsterdamer Concertgebouw wurden für ihr Konzert mit Brahms 1 und 2 gefeiert. Doch etwas störte.

Für einen 80-Jährigen ist Sir John Eliot Gardiner nicht gerade untätig: Am Vortag noch dirigierte er seinen Hausgott Bach als Vorprogramm der Krönungszeremonie in Londons Westminster Abbey, vor einem knappen Monat eine spektakuläre h-Moll-Messe in der Elbphilharmonie und nun alle vier Brahms-Sinfonien, auf zwei Abende verteilt.