Auszeichnung

12. Elysée-Kunstpreis verliehen – Ausstellung bis September

Bis zum 7. September stellen die Gewinner gemeinsam in der Galerie des Elysée Hotels aus.

Bis zum 7. September stellen die Gewinner gemeinsam in der Galerie des Elysée Hotels aus.

Foto: picture alliance

Der Preis geht an Söntke Campen, Stephan Hohenthanner und Sára Petrickova. Zwei der Gewinner kommen von der HAW.

Hamburg.  Söntke Campen, Stephan Hohenthanner und Sára Petrickova sind die Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Elysée-Preises für Malerei 2022. Er geht gleichrangig zu jeweils einem Drittel an alle drei Teilnehmer. Die beiden Absolventen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und die Studentin der Muthesius Kunsthochschule Kiel überzeugten die Jury mit ihren Werken und setzten sich gegen elf weitere Finalist/-innen der drei Kunsthochschulen in Hamburg, Bremen und Kiel durch.

Die von Christa Block 1985 initiierte Auszeichnung dient der Förderung junger Talente der gegenständlichen Malerei in Norddeutschland. Bis zum 7. September stellen die Gewinner gemeinsam in der Galerie des Elysée Hotels in der Rothenbaumchaussee 10 aus. Die Ausstellung ist täglich rund um die Uhr geöffnet.

( vfe )