Klassik im Park

Philharmoniker und Symphoniker spielen open air im Stadtpark

Kent Nagano wird im Stadtpark dirigieren.

Kent Nagano wird im Stadtpark dirigieren.

Foto: Marcelo Hernandez

1000 Besucher werden im Stadtpark Platz finden, wenn das Philharmonische Staatsorchester dort auftritt. So kommen Sie an Karten.

Hamburg.  Kent Nagano und sein Philharmonisches Staatsorchester zieht es in den Stadtpark. Da wegen der Corona-Beschränkungen die geplante Saisoneröffnung auf dem Rathausmarkt nicht stattfinden kann, wird stattdessen Hamburgs grünstes Konzertareal genutzt.

„Wir werden nicht mit großem Orchester spielen und nicht vor mehreren Tausend Menschen, aber wichtig war uns, die gerade neu etablierte Open-Air-Tradition des Orchesters weiterzuführen“, erklärt Nagano. Auf dem Programm stehen am 10. September (20 Uhr) Werke für Kammerorchester von Vivaldi, Mendelssohn-Bartholdy, Bruch/Orozco-Diaz und Dvorak. Als Solisten sind Naomi Seiler (Viola) sowie Felix Petereit und Eckhard Schmidt (Trompeten) angekündigt. Karten zu 55 Euro sind ab dem 26. August (10 Uhr) ausschließlich über die Karsten-Jahnke-Konzertdirektion erhältlich (karstenjahnke.online-ticket. de). Insgesamt stehen im Stadtpark 1000 Plätze zur Verfügung.

Eine ganze Kammerkonzert-Open-Air-Reihe kündigen die Symphoniker Hamburg an. Kleine Besetzungen sind etwa am 27. August (17 Uhr) im Innenhof des Yu Garden (Feldbrunnenstraße 67), am 1. September (18 Uhr) in Planten un Blomen (Musikpavillon) und am 3. September (18 Uhr) im Römischen Garten in Blankenese (Falkensteiner Ufer) zu erleben. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung teilweise notwendig. Weitere Termine sind in Planung, alle Infos im Internet unter symphonikerhamburg.de.