Tanz

HipHop Academy: Starke Gala auf Kampnagel

Die Studierenden der HipHop Academy tanzen seit 2012 auf Kampnagel (Archivbild).

Die Studierenden der HipHop Academy tanzen seit 2012 auf Kampnagel (Archivbild).

Foto: TANJA HALL

Schon das erste der beiden Stücke des Abends, „Outcast – all the way up“, zeigt, wie stark sich die Academy im Profilager bewegt.

Hamburg.  Schauen, Staunen, Wippen: Es ist den mitwirkenden Schülerinnen und Schülern der HipHop Academy Hamburg mit ihrer Gala auf Kampnagel wieder einmal gelungen, das Publikum aufs Schönste mitzureißen. Schon das erste der beiden Stücke des Abends, „Outcast – all the way up“, zeigt, wie stark sich die Academy im Profilager bewegt. Choreograf und Academy-Leiter Ben Wichert setzt ganz auf die individuellen Geschichten seiner jungen Tänzerinnen und Tänzer, Sängerinnen und Sänger. Und da geht es vor allem um Fragen der Identität. Um Außenseitertum. Um Hautfarben und unangemessene Reaktionen. „Ich bin 1996 in Hamburg geboren“, sagt etwa eine junge Tänzerin mit langen schwarzen Zöpfen, „ich bin eine echte Hamburger Deern“.

Andere Geschichten handeln vom sozialen Aufstieg und dem Willen, nicht allen gefallen zu müssen, die eigenen Träume zu verfolgen. Kunstvoll performt werden die Aussagen zu überzeugenden Plädoyers für eine Selbstermächtigung. Auf leerer Bühne, nur mit einem Gerüst im Hintergrund, formieren sich mal drei Paare zu sehr ästhetischen Newstyle-Tänzen. Dann wieder gibt es athletische Breakdance-Einlagen in großen Gruppentableaus, tollen Rap-Gesang und einen Beatboxer.

Enorme Präzision

Gleich 100 Studierende vereint Regisseurin AnDy Calypso in „A la Muhammad Ali“, einem Stück über das Hinfallen und Wiederaufstehen. Ein kleiner Junge steht da, die Hände zu Punches formend, in einem großen Boxring. Und schon bald lösen sich aus der schnell die Tribüne bevölkernden Masse immer neue Gruppen zu kleinen und größeren Nummern bei feurigem Hip-Hop. Die Präzision schon der Kleinsten, um die 13-Jährigen, sind enorm. Ein beglückender Abend.

HipHop Academy Hamburg: Gala 2019 Sa 30.11., 19.00, Kampnagel, Jarrestr. 20-24, Karten unter T. 27 09 49 49; www.kampnagel.de