Jazz-Ensemble

Die NDR Bigband geht auf große Polen-Tournee

Geir Lysne, Chefdirigent der NDR Bigband.

Geir Lysne, Chefdirigent der NDR Bigband.

Foto: NDR/Sibylle Zettler

Geir Lysne ist mit seinem Ensemble weiter auf Erfolgskurs. Etwa 60 Konzerte sind für die kommende Saison geplant.

Hamburg.  Seit drei Jahren leitet Geir Lysne die NDR Bigband und weiterhin befindet sich das Jazz-Ensemble unter seinem norwegischen Chef auf Erfolgskurs – sowohl künstlerisch als auch in Hinblick auf das Zuschauerinteresse. Allein zu den vier Konzerten der vor einem Jahr aufgelegten Abo-Reihe kamen 6000 Zuhörer, alle Auftritte waren ausverkauft.

Das Abo läuft in der kommenden Spielzeit mit vier spannenden Projekten weiter: Der dänische Saxofonist Lars Møller entwickelt im Jubiläumsjahr der Mondlandung „A Bigband Guide To The Galaxy“ (21.11., Kampnagel); Lysne zeigt mit der Bigband und dem Filmemacher Theo Janßen ein kaleidoskopisches Porträt des Wattenmeeres (18.12., Elbphilharmonie); außerdem hat er die amerikanisch-dänische Schlagzeugerin Marilyn Mazur und den US-Trommler Jeff Hamilton zu einem Percussion-Projekt eingeladen (14.2.20, Fabrik) und arbeitet weiter an der musikalischen Erforschung Nordeuropas. „Polar Soundscapes“ heißt der Abend (18.4.20, Elbphilharmonie). 320 Abos hat der NDR bisher verkauft, 150 Abo-Karten sind noch zu haben, die restlichen Tickets gehen in den freien Verkauf.

Trompeter und Saxofonist gesucht

Etwa 60 Konzerte wird die NDR Bigband in der nächsten Saison geben, ein Höhepunkt wird dabei eine Polen-Tournee im November sein, bei der es zu einer Begegnung mit dem Komponisten Krzysztof Penderecki kommt, für den Pianist Vladyslav Sendecki das Stück „About Penderecki“ geschrieben hat.

Auch personelle Veränderungen konnte Axel Dürr, der Manager der Bigband, verkünden: Als neuer Baritonsaxofonist und Bassklarinettist gehört der 1986 geborene Luigi Grasso fest zur NDR Bigband. Der Italiener hat sein eigenes Quartett und war musikalischer Leiter der Band von China Moses. Zurzeit werden ein neuer Trompeter und ein Saxofonist für die aus Altersgründen ausgeschiedenen Rainer Winterschladen und Christof Lauer gesucht. 220 Bewerbungen sind beim NDR eingegangen.

NDR lässt Jazz-Workshop wieder aufleben

Nicht nur die Aktivitäten der Bigband, sondern auch das Programm der Jazzkonzerte stellte der NDR vor. Sieben Konzerte mit je zwei Bands laufen bis Juni 2020 im Rolf Liebermann Studio im 62. Jahr der Reihe. Darunter sind alte Bekannte wie der Klarinettist Rolf Kühn, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag gefeiert hat (17./18.10.). Zum ersten Mal sind die Klarinettistin Anat Cohen & das Trio Brasileiro, die britische Pianistin Zoe Rahman (26./27.3.) und der aus Aserbaidschan stammende Isfar Sarabski (Klavier) mit seinem Quartett an der Rothenbaumchausee zu Gast (11./12.6.).

Wieder aufleben lässt der NDR auch seinen Jazz-Workshop. Die Saxofonistin Anna-Lena Schnabel wird die Ergebnisse ihrer Probenarbeit am 28./29.11. präsentieren. Im kommenden Mai wird Sandra Hempel (Gitarre) ihre Kompositionen zusammen mit der NDR Small Band vorstellen. Auch diese Stücke werden im Rahmen eines Workshops einstudiert.