Gruner + Jahr-Gründer verkaufen an Bertelsmann

Hamburger Familie zieht sich zurück. Verlag gehört jetzt komplett Gütersloher Konzern

Hamburg. Bereits seit 1976 ist Bertelsmann Mehrheitseigner des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr (G+J). Nun hat die Familie des Verlagsgründers John Jahr senior ihre Anteile an G+J vollständig an Bertelsmann abgetreten. Zum 1. November gehört das Verlagshaus mit Sitz am Baumwall dann alleinig dem Gütersloher Konzern. Über die Höhe des Verkaufspreises, der in bar geleistet wird, haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Der Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe trat noch am Montag Gerüchten entgegen, man plane den vollständigen oder teilweisen Verkauf des Unternehmens, nachdem die bislang von der Familie Jahr gehaltene Sperrminorität auf Bertelsmann übergegangen ist. Beim Anteilskauf handele es sich vielmehr um einen „strategischen Meilenstein zur Stärkung unserer Kerngeschäfte“. Man werde auch weiterhin in die Konsolidierung der Print- und den Ausbau der Digitalgeschäfte von G+J investieren.

Befürchtungen, die bereits vor einigen Wochen bekannt gegebenen Sparziele von 75Millionen Euro innerhalb der nächsten drei Jahre könnten nun weiter erhöht werden, trat Rabe ebenfalls entgegen. Der langfristige Verbleib des Verlags am Baumwall erscheint hingegen ungewiss; der Standort stehe auf dem Prüfstand, hieß es.